Offener Brief an die Abgeordneten des Kirchenbundes

In einem Offenen Brief ersuchen Reformierte aus verschiedenen Landesteilen die Abgeordneten des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes SEK, sich nicht für die kirchliche Trauung von gleichgeschlechtlichen Paaren auszusprechen.

Die Autoren verweisen auf das Wort von Jesus (Matthäus 19,4). Sie schreiben, ein Entscheid der Abgeordneten gemäss den Anträgen des Rates des SEK könnte «einen beachtlichen Teil des Leibes Christi betrüben».

Der Offene Brief wurde von Vertretern des Rassemblement pour un renouveau réformé R3 initiiert und ins Deutsche und Italienische übersetzt.

Die Unterschriftensammlung läuft bis Ende Oktober.

Der Offene Brief soll Anfang November an der Abgeordnetenversammlung des SEK überreicht werden.

PDF des Offenen Briefs (D/F)
PDF des Offenen Briefs (I)